Im Netz

Auswahl von im Internet verfügbaren Beiträgen von und mit Michael Hirsch:

Wochenzeitung Jungle World (2019):
So tun, als ob. Gespräch mit Marcus Quent.
Mit und gegen Adorno: „Es gibt ein richtiges Leben im falschen“, sagt Michael Hirsch und zählt auf, was sich für viele Menschen heute bereits verbessert hat. Auch im Lebensstil intellektueller Milieus sieht der Politikwissenschaftler emanzipatorisches Potential. Ein Gespräch über die Möglichkeit, das beschädigte Leben zu überwinden, und die Rolle, die Kritische Theorie dabei spielen kann.
https://jungle.world/artikel/2019/39/so-tun-als-ob

Tageszeitung taz am Wochenende (2019):
Das Aufreizende der Philosophie
Der Soziologe Theodor W. Adorno und seine Kritische Theorie erleben derzeit eine kleine Renaissance. Grund genug, noch einmal über einen seiner berühmtesten Sätze nachzudenken und zu fragen: Kann man auch inmitten des falschen ein richtiges Leben führen?
Von Jakob Hayner
https://taz.de/Sammlung-von-Aphorismen/!5617095/

Wochenzeitung Der Freitag (2017/2018):
Das Salz des Lebens
Unser Job ist das, was uns ausmacht. So haben wir es gelernt. Warum es an der Zeit ist, diese Idee endlich zu verabschieden.
https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/das-salz-des-lebens
Internetmagazin für Journalismus: Piqd (seit 2019)
https://www.piqd.de/users/michael.dr-hirsch
Web-Magazin Telepolis (2017):
Internetpartnerbörsen sind Bourdieumaschinen
Michael Hirsch über die romantische Liebe und die neulinke Identitätspolitik aus der Sicht der Soziologie von Pierre Bourdieu.
https://www.heise.de/tp/features/Internetpartnerboersen-sind-Bourdieumaschinen-3852554.html

Web-Magazin Telepolis (2015):
Dreiteiliges Interview zu den Aporien unserer gegenwärtigen Arbeitsgesellschaft. In seinem neuen Buch „Die Überwindung der Arbeitsgesellschaft“ analysiert der Philosoph Michael Hirsch den Kern unserer Gesellschaftkrise und ihre politischen wie ideologischen Grundlagen und verknüpft sie mit Fragen der Freiheit und Demokratie.
http://www.heise.de/tp/artikel/46/46645/1.html

Web-Magazin Betondelta (2014):
Interview mit dem Philosophen Michael Hirsch über sein Manifest: „Warum wir eine andere Gesellschaft brauchen“, erschienen im Louisoder Verlag.
http://betondelta.de/michael-hirsch-interview-neue-gesellschaft/

Wörterbuch des Krieges: Ausnahme (2006)
Ein Projekt von Unfriendly Takeover und multitude e.V.

Wörterbuch des Krieges ist eine kollaborative Plattform zur Herstellung von Begriffen. 100 Begriffe zum Thema Krieg wurden in vier öffentlichen, jeweils zweitägigen Veranstaltungen in Frankfurt, München, Graz und Berlin von Wissenschaftlern, Künstlern, Theoretikern und Aktivisten gebildet, präsentiert und veröffentlicht.

»Sovereign is he who decides on the exception.« This is Carl Schmitt’s famous definition of the problem of sovereign state power. It is the definition of the threat of sovereign state power in two meanings of the word: the »normal situation« is threatened by chaotic, an-archic troubles; and it is threatened by a sovereign state who re-establishes the normal order by stepping outside of the rule of law. (..:) Giorgio Agamben has, with regard to the imperialistic world politics of the USA (and with regard to Italy under Berlusconi) strengthened Schmitt’s thesis and has formulated with Walter Benjamin: »The state of exception we are living in is the rule.«

http://dictionaryofwar.org/concepts/Ausnahme (Michael Hirsch: Ausnahme: 20-minütiges Video des Vortrags)